Vortrag 2021-10-28

Rosa in Helsinki

by MF

Der deutsche Soziologe Hartmut Rosa wird auf Einladung unserer Gemeinde am 8. und 9. November nach Helsinki kommen. Er präsentiert seine Arbeit am 8. November 2021 um 18 Uhr an der Universität Helsinki. Im Auditorium 116 (Unioninkatu 35) hält er zunächst einen Vortrag mit dem Titel „Social Acceleration, Alienation, and Resonance: Towards a New Understanding of Modernity“ (Soziale Beschleunigung, Entfremdung und Resonanz: Hin zu einem neuen Verständnis der Moderne), in dem er die Grundzüge seines Denkens vorstellt. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Der Vortrag, der von der Universität Helsinki, dem Goethe-Institut Finnland, der Deutschen Botschaft und der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde organisiert wird, ist eine öffentliche Veranstaltung. Es ist das erste Mal, dass Hartmut Rosa, einer der einflussreichsten Soziologen dieser Tage, Finnland besucht.

Am Dienstag, den 9. November, wird Hartmut Rosa die Deutsche Schule Helsinki besuchen und mit Oberstufen-Schüler*innen diskutieren.  

Hartmut Rosa (*1965) ist seit 2005 Professor für Allgemeine und theoretische Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und seit 2013 Direktor des Max-Weber-Kollegs an der Universität Erfurt. Davor lehrte er u.a. an den Universitäten in Mannheim, Duisburg-Essen, Augsburg und an der New School for Social Research in New York, und er war Gastprofessor an der FMSH/EHESS in Paris. Zu seinen Veröffentlichungen zählen Identität und kulturelle Praxis (1998), Beschleunigung (2005), Resonanz (2016) und Unverfügbarkeit (2018).

Leave a comment

*

*